Sie sind hier: Aktuell

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Göppingen e. V.

Rettungshundestaffel

Heininger Straße 70,
73037 Göppingen

E-Mail: info[at]drk-rettungshundestaffel-gp[dot]de

Spendenkonto

IBAN: DE25 6105 0000 0000 0229 23
BIC: GOPSDE6GXXX

Kreissparkasse Göppingen

(Kto.: 22923, BLZ: 6105000)

Herzlichen Glückwunsch

 

 

Bei der Ehrungsveranstaltung des DRK Kreisverbands Göppingen im Seminaris Hotel wurde:

Unserem Staffelleiter Björn die Ehrenmedaille in Bronze für Verdienste um das Rote Kreuz im Landkreis Göppingen verliehen.

Unsere Ausbilderin Tanja wurde für 30 Jahre aktive Mitarbeit geehrt.

Wir Staffelmitglieder gratulieren euch herzlich und freuen uns auf weitere erfolgreiche Jahre.

 

Stadtfest 2017

Ob es regnet oder stürmt... wir waren auch dieses Jahr wieder mit dabei.

Leider spielte am Samstag das Wetter überhaupt nicht mit. Aber trotz Regen und wenig Zuschauern haben wir unser Programm tapfer durchgezogen. Vorführungen sind für uns auch immer wieder ein tolles Training.

Am Sonntag lachte dann wieder die Sonne und wir durften dann auch wieder mehr Zuschauer begrüßen.

Unsere Hunde freuten sich über die eine oder andere Streicheleinheit.

Wir freuen uns schon auf das nächste Stadtfest bei hoffentlich besserem Wetter ;-)

Einsatzübung Nürtingen.....

Zusammen mit der DRK Bereitschaft Nürtingen und dem Rettungsdienst Nürtingen führten wir am Samstag eine Einsatzübung durch. Unsere Aufgabe bestand darin die vermissten Personen zu suchen, dann zusammen mit Helfern der Bereitschaft zu versorgen und dem Rettungsdienst zu übergeben. Pünktlich zum Beginn der Übung hatte auch der Wettergott ein Einsehen mit uns und der Regen hörte auf.

Als erstes durfte Bailey einen Trail durch Nürtingen abarbeiten. Nach nur ca 20 Minuten Suchzeit konnte sie "ihr" Opfer finden. Nach der Erstversorgung konnte die Person dem Rettungsdienst übergeben .

Nun waren unsere Flächensuchhunde an der Reihe.

Unsere ganz jungen Hundeteams durften diesesmal mitlaufen und zum ersten Mal ein kleines bisschen Einsatzfeeling bekommen. Alle haben es entsprechend ihrem Ausbildungsstand super gemacht. Unser Holger hat sich einige tolle Szenarien einfallen lassen. Von Demenz, Medikamentenintox oder stark blutender Unterschenkelverletzung (mit echtem Schweineblut) bis zu einer Pfählungsverletzung konnten einige Fallbeispiele versorgt und anschließend besprochen werden. Für uns mal wieder eine gute Gelegenheit unsere Sanitätskenntnisse aufzufrischen und zu sehen wie der Rettungsdienst weiterarbeitet. Auch für die weitere Ausbildung unserer Hunde konnten wir einige Ideen mitnehmen.

Unser Dank geht diesmal an Holger für die klasse Organisation, die DRK Bereitschaft Nürtingen für die Verpflegung und harmonische Zusammenarbeit, den Rettungsdienst Nürtingen sowie an alle Mimen die teilweise ziemlich frieren mussten. Es hat uns viel Spaß gemacht und wir denken jeder konnte von dieser Übung profitieren. Wir kommen gerne wieder.

Danke Tobias Penka Fotografie für die tollen Bilder.

Spontan umorganisiert...

Am Samstag ging es bei schönem Wetter nach Ulm auf das Gelände des Zivil- und Katastrophenschutzes der Stadt Ulm am Sandhaken.

Da das THW Memmingen an diesem Tag ebenfalls auf dem Gelände trainierte, führten wir spontan eine gemeinsame Einsatzübung durch.

Aufgabe: Suchen, Erstversorgen und Bergen der Verletzten.

Die Zusammenarbeit funktionierte Klasse und bald waren beide Übungsopfer wieder auf sicherem Boden.

Anschließend konnten wir ausgiebig mit unseren Hunden arbeiten und besonders unsere „Jung“-Hunde bewegten sich am Ende des Tages nach anfänglicher Unsicherheit selbstsicher auf und in dem Trümmerhügel.

 

Gemeinsames Übungswochenende mit der Diensthundestaffel der Tiroler Bergwacht

Am Freitagmorgen begrüßten wir die Diensthundestaffel der Tiroler Bergwacht an unserer Wache in der Heiningerstrasse.

Gemeinsam fuhren wir nach Schlierbach auf das Trümmergelände der BRH Rettungshundestaffel Mittlerer Neckar.

Hier trainierten wir in zwei gemischten Gruppen mit unseren Hunden. Bei Grillwürstchen konnten wir uns über die Arbeit mit Rettungshunden austauschen.

Nach einem langen Trainingstag ging es im Konvoi auf das Wasserberghaus, wo wir nach einem leckeren Abendessen den Tag ausklingen ließen.

 

Am Samstag steuerten wir den Steinbruch in Böhmenkirch an.

Unterstützt durch die THW Ortsgruppe Geislingen übten wir hier das Abseilen mit und ohne Hund an steilen Abhängen und das Bergen von Verletzten mit der Bergewanne.

Auch in diesem anspruchsvollen Gelände wurden uns die Unterschiede in der Arbeit mit Hunden bewusst. Es konnte jedoch jedes Übungsopfer in dem steinigen Gelände – auch wenn es noch so geschickt versteckt wurde – gefunden werden.

Am Abend steuerten wir - sehr müde - erneut das Wasserberghaus an und durften uns auf der Terrasse stärken.

Am Sonntagmorgen mussten wir uns nach einem ausgiebigen Frühstück leider verabschieden.

Danke für das schöne Wochenende und die vielen Eindrücke die wir sammeln konnten.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

Danken möchten wir auch der THW Ortsgruppe Geislingen für die professionelle Unterstützung.

Weitere Bilder.....

........ sind auf unserer facebook Seite zu finden

Flächenprüfung........

Zusammen mit Teams der JUH Göppingen, des ASB Esslingen und des DRK Heidenheim stellten sich 3 unserer Hundeführer mit ihren Hunden den kritischen Augen der Prüfer.

Fachfragen, Verweis und Unterordnung meisterten alle, so ging es für alle gegen mittag in den sehr anspruchsvollen Wald bei Manzen. Ein Team konnte hier nicht ganz überzeugen, Kopf hoch...beim nächsten Mal klappt es.

Alle anderen nahmen am Abend müde aber glücklich ihre Urkunden und Plaketten in Empfang.

Wir gratulieren allen, ganz besonders natürlich Birgit mit Bones, Holger mit Cheera und Kerstin mit Merle.

Und auch heute hat sich wieder gezeigt das wir ein tolles Team sind und jeder mithilft damit so ein Tag gelingen kann. Danke hierfür

Und auch unsere Prüfer sollen nicht vergessen werden. Danke an Verena Roth, Katharina Kern und die Prüferanwärter Zachura Aksoy und Klaus Schuhmacher.

Viele Bilder, die diesen aufregenden Tag zeigen, findet ihr auf facebook.

ein aufregendes Wochenende..........

Ein schönes Messewochenende ist vorbei. Viele Eindrücke für Mensch und Hund. Zahlreiche interessierte Zuschauer sahen sich unsere Vorführungen an und konnten sich dann am Stand weitere Infos über unsere Arbeit holen. Bei den kleinen Messebesuchern war unser Glücksrad gefragt.

Danke an alle diejenigen, die uns mit ihren Spenden unterstützen.

Aus einer Höhe von 28 Meter sieht die Welt anders aus.......

Das konnten unsere Teams am Samstag feststellen. Mit Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr Süßen fand an der B10 Ausbaustrecke Süßen eine Abseilübung statt.

Mit der Drehleiter wurden die Teams auf eine Höhe von 28 Meter gehievt, da wurde es sicherlich dem einen oder andere etwas flau im Magen. Trotz allem ließ sich keiner die Gelegenheit entgehen einmal mit seinem Hund den Boden unter den Füssen zu verlieren.

 

 

Danke an die Freiwilligen Feuerwehr Süßen

Sonntag, 22.01.17, minus 12°…….

Heute mussten unsere Jüngsten Balu, Hexe, Terry und Ida früh ihr warmes

Körbchen verlassen.

Zusammen mit den Teams von JUH, DRK Sindelfingen und ASB Esslingen

stellten sich 4 unserer Hundeführer mit ihren Hunden den kritischen Augen der

Bewerter Kerstin Klingenstein und Michael Dlugosch.

Trotz eisiger Temperaturen wurden alle Übungen von den Teams gemeistert.

Jetzt kann es richtig losgehen mit der Ausbildung zum Rettungshund.

 

Ein großer Dankt geht an die Helfer im Hintergrund für den reibungslosen Ablauf ud die gute Verpflegung.

 

Wir gratulieren allen ganz herzlich, im Besonderen Katrin mit Balu, Birgit mit Hexe,

Astrid mit Terry und Niklas mit Ida

und wünschen euch viel Erfolgt bei der weiteren Ausbildung

Was tun wenn mein Hund verletzt ist????

 

 

Heute hieß es für uns Hundeführer üben für den Ernstfall... Es stand Erste Hilfe-Hund auf dem Plan!

Wie lege ich einen Verband an? Wie trage ich meinen verletzten Hund? Kann ich meinen Hund wiederbeleben? All diese Fragen konnten wir in Theorie und Praxis üben.

Nicht alle Vierbeiner waren von unseren Künsten überzeugt :)

Dennoch haben wir viel gelernt und gelacht, danke an unsere Ausbilderin Tanja fürs vorbereiten und unterrichten!

Training in der Atemschutzübungsanlage

Gestern Abend durften wir zum ersten mal unser Training in der Atemschutzübungsanlage des LK GP im Hause der Feuerwehr Eislingen absolvieren. Sowohl für unsere routinierten Vierbeiner als auch für unsere Azubis war der "Käfig" eine große Herausforderung, gleichzeitig aber auch mit viel Lachen verbunden. Ein herzliches Dankeschön geht an Maurizio Lentini, der uns dieses etwas andere Training ermöglichte und sich den Abend Zeit genommen hat. Wir freuen uns jetzt schon auf nächstes Mal

In eigener Sache.......

Um unsere Hunde realistisch und einsatznah ausbilden zu können ist es wichtig ständig die Trainingsgebiete zu wechseln. Leider haben wir immer mehr Probleme geeignete Gelände zur Verfügung gestellt zu bekommen.

Wenn Sie ein Waldgebiet, ein Firmen- oder Trümmergelände haben, und dieses uns für einmal, gern auch mehrmals für unsere Rettungshundetrainings überlassen möchten würden, wir uns sehr über eine Nachricht freuen.

Unsere Trainingszeiten sind immer Mittwoch ab 18.00Uhr und Samstag ab 14.00Uhr.Selbstverständlich sind alle unsere Teams versichert.

Helfen Sie uns damit wir sicher und zuverlässig helfen können.

In Memoriam

Ich kann nicht bleiben, ich muss nun gehn.....der Regenbogen ruft mit den schönsten Farben.

Aber immer, wenn es regnet und die Sonne scheint, bin ich bei Dir und leuchte nur für Dich. (unbekannt)

Weitere Nachrichten

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

 

2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012 - älter

Die Rettungshundestaffel ist bei Facebook

Sie finden uns bei Facebook - werden Sie Fan und bekommen so immer aktuelle Informationen!

Direkter Link zu Facebook (extern)