Sie sind hier: Aktuell / 2018

Trümmertraining an der Klinik am Eichert

Von RHR Bones (Rettungs-Hund-Reporter)

Wau Wau:

Am ersten Advent durften meine Hundekumpels und ich auf dem Gelände der Klinik am Eichert spielen (Mein Frauchen nennt das Arbeiten…)

Unsere Menschen haben sich in den tollsten Ecken versteckt und wir konnten/durften unsere Nasen überall reinstecken. Das tollste: Neugier wird belohnt!

Das Wetter war für uns Hunde perfekt: nicht zu warm und etwas regnerisch. Nach 4 Stunden intensivem spielen waren wir echt müde und jeder von uns, ob Hund oder Mensch war mit einer Patina aus Schlamm versehen.

Ein lautes Wau Wau und ein dickes Danke an die Verantwortlichen, die uns dieses ermöglicht haben.

Zum Training ins Traumland auf der Bärenhöhle

Nanouk an Herrchen: So ein toller Tag macht echt müde : )

Gestern durften wir wieder ein tolles Training im Freizeitpark Traumland auf der Bärenhöhle verbringen. Herzlichen Dank dafür.

Besonders freut uns das Simba, nach längerer Krankheit, wieder mit machen darf.

 

Mehr Bilder gibts auf unserer facebook Seite.

Bei Wind und Wetter......

Wir gratulieren unseren Teams Claudia mit Chocolate, Sophie mit Shinju und Niklas mit Ida zur bestandenen Flächenprüfung. Trotz des sehr bescheidenen Wetters konnten sie sich ihre Plaketten sichern und sind jetzt für 24 Monate einsatzfähig.

Ein großes Danke geht an alle, die an diesem Tag zum Gelingen beigetragen haben. Und natürlich an das liebe und faire Prüferteam.

Super Verstärkung für unser Team.....

Bereits am 6.10. konnte unsere Christina ihre Ausbilderausbildung erfolgreich abschliessen.

Viele Stunden lernen, hospitieren und üben haben sich gelohnt.

Herzlichen Glückwunsch liebe Christina... wir sind stolz auf dich.

Göppinger Stadtfest 2018......

Auch in diesem Jahr konnten wir interessierten Zuschauern einen Einblick in unsere Arbeit geben.

Wir danken allen Spendern

Kandelhock 2018

Am Sonntag den 24 Juni durften wir mit einer kleinen Vorführung unsere Hunde auf dem Kandelhock in Uhingen vorstellen. Für Billy, unser Australian Shepherd Baby war es eine gelungene Premiere.

 

Uns hat es viel Spaß gemacht - danke für die Einladung.

40 Jahre DRK Rettungshundestaffel....

 

Am Samstag wurde dieses Jubiläum gebührend gefeiert.

Nach einem Sektempfang mit leckerem Flammkuchen erzählte unser Staffelleiter Björn Mangold einiges zu unserer Geschichte, über Uns und unseren Aufgabengebieten.

Auch unser Kreisverbandspräsident Peter Hofelich fand lobende Worte für die Staffel...ein Aushängeschild des DRK Kreisverband Göppingen.

Anschliessend erwartete uns ein besonderes Highlight. Die Stäära Gugga Donzdorf statteten uns einen Besuch ab. Vielen Dank hierfür. Ihr wart toll.

Nach den offiziellen Teil gab es ein leckeres, viel zu üppiges Abendessen. Bei toller Musik, aufgelegt vom DJ Olaf, wurde bis in den frühen Morgen gefeiert.

Ein ganz besonderer Dank geht an Keppeler Barservice für die tolle Bewirtung, die leckeren Flammkuchen und die Cocktails.

Besonders gefreut haben wir uns auch über den Besuch unserer befreundeten Kollegen der Diensthundestaffel der Tiroler Bergwacht.

Wir freuen uns auf weitere 40 Jahre Ehrenamt, Kameradschaft und Zusammenhalt.

05.05.2018 Einsatzübung in Geislingen....

Bei schönstem Wetter durften wir heute eine Einsatzübung bei Geislingen durchführen.

Folgende Situation lag bei unserer Ankunft vor: Nach einem Streit wurde ein 14 jähriger Junge vermisst. Da es einen sicheren Abgangspunkt gab wurde zuerst unser Trailerteam Tanja und Bailey angesetzt. Bereits nach 20 min konnte der Junge in einem dichten Gestrüpp gefunden werden.

Nach der Versorgung und Befragung war klar, dass noch weitere 3 Personen fehlen. Unsere Flächenhunde mussten nun ein sehr anspruchsvolles und steiles Waldstück absuchen. Nach einiger Zeit wurden alle Vermissten aufgespürt und versorgt.

Wir danken Katrin und Andre für die Organisation und natürlich auch unseren Versteckpersonen.

 

 

22.04.2018 Heute fand ........

unsere alljährliche Frühjahrsprüfung statt.

Bei hochsommerlichen 29 Grad wurde von unseren Hundeteams einiges abverlangt. Nach den bestanden Fachfragen, dem Verweis und der Unterordnung ging es für alle 6 angetretene Teams in den Wald. Leider konnten zwei Teams im Wald ihr gelerntes Können nicht abrufen. Den 4 anderen Teams gratulieren wir herzlichst zur bestandenen Prüfung.

 

Vielen Dank an unsere zwei Prüferinnen Gudrun Kaiser und Katharina Kern.

Auch in diesem Jahr sind wir dabei.....

Wir informieren in einer beeindruckenden Vorführung über unsere Arbeit. Zudem sind wir mit einem Infostand vertreten.

Vorführungen sind Samstag und Sonntag um 11:30 und 14:50 Uhr. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher.

Europapark Rust

Auch im Jahr 2018 gehen wir ungewöhnliche Wege um unsere Hunde auf jeden Einsatz vorzubereiten.

Am Mittwoch den 17 Januar um 8 Uhr ging die Fahrt Richtung Rust.

Wir durften mit unseren Hunden den ganzen Tag auf dem Gelände des Europaparks arbeiten.

Leider kamen wir später als geplant an, da das Wetter mit Schneetreiben und Sturm jedem Autofahrer das Leben schwermachte.

Um 12 Uhr konnten wir endlich mit dem Training starten.

Unsere erste "Einsatzstelle" war die Holzachterbahn "Wodan". Unsere Hunde suchten in den Gängen, in denen sonst die Besucher auf ihre Fahrt warten müssen. Enge, Dunkelheit und viele Gerüche waren eine Herausforderung und so mancher Hund entdeckte Wege von denen selbst die Mitarbeiter, die uns begleiteten, nichts ahnten. Alle Hunde, vom geprüftem Hund bis zum Azubi, haben die Suche erfolgreich beendet, die Opfer angezeigt und genossen die Belohnung.

Dann bekam unsere Mantrailerhündin die Aufgabe eine "vermisste" Person innerhalb des Parks zu finden. Gewohnt souverän nahm Bailey die Spur auf und spürte die Person schließlich auf.

In dem Königreich der Minimoys durfte dann nochmal jeder Hund und Hundeführer sein Können zeigen und so mancher Hund liebäugelte mit der Wurzelrutsche: Simba wollte hochlaufen und Bones startet den Versuch hinunter zu rutschen.

Zum Abschluss trafen wir uns alle im Besprechungsraum bei Kaffee und Kuchen. Unser Staffelleiter Björn Mangold gab den Mitarbeitern, die uns bei unserem Training unterstützten, einen Einblick in die Rettungshundearbeit und Einsatzmöglichkeiten unserer Hunde.

Viel zu schnell ging ein abwechslungsreiches Training zu Ende. Wir bedanken uns bei der Geschäftsführung des Parks, dass sie dieses Training ermöglichten und den Mitarbeitern, welche uns den Tag über begleiteten und verhinderten, dass wir uns völlig verlaufen.

 

DANKE